Ärzte Zeitung, 11.09.2007

Forscher entdecken neue Erkältungsviren

BOSTON (ddp). Während einer Erkältung besiedeln viel mehr unterschiedliche Virustypen die Atemwege als bisher angenommen: US-Forscher haben auf der Nasenschleimhaut von Freiwilligen außer 30 bekannten Erregern fünf vollkommen neue Schnupfenviren und zwei bislang unverdächtige Coronaviren identifiziert.

Wichtig sind diese Ergebnisse auch für Asthmatiker, bei denen Virusinfektionen häufig die Symptome der Krankheit verschlimmern, schreiben die Wissenschaftler um Dr. Amy Kistler von der Universität von Kalifornien in San Francisco. Sie wollen nun klären, welche Viren für Asthmatiker besonders problematisch sind, schreiben sie im Fachmagazin "Journal of Infectious Diseases" (196, 2007, 817).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »