Ärzte Zeitung, 22.10.2007

Ehrlich-Preis an britischen Immunologen

FRANKFURT/MAIN (dpa). Für seine Forschung zur Immunologie erhält der britische Chemiker und Physiologe Tim Mosmann den mit 100 000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2008. Die Forschung des 58-Jährigen habe wesentlich zum Verständnis der Immunabwehr bei Infektionen und Krankheiten beigetragen, so die Paul-Ehrlich-Stiftung in Frankfurt am Main.

Mosmann erforscht vor allem T-Lymphozyten. Er ist Direktor des David H. Smith-Zentrums für Impfbiologie und Immunologie am Medizinischen Zentrum der Universität Rochester in den USA. Der Brite studierte Chemie, Physiologie und Mikrobiologie in Südafrika. Die Auszeichnung wird am 14. März 2008, dem Geburtstag des Nobelpreisträgers Paul Ehrlich, in der Frankfurter Paulskirche verliehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »