Ärzte Zeitung, 21.11.2007

Dieses Jahr mehr Infektionen mit Noroviren

BERLIN (ddp). Dem Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) wurden in diesem Jahr mehr Norovirus-Erkrankungen gemeldet als im Vergleichszeitraum des vergangenen Winters.

Seit Mitte August ist die Zahl der Erkrankungen kontinuierlich gestiegen, wie das Robert-Koch-Institut in Berlin mitgeteilt hat. Für die 44. Kalenderwoche ab dem 29. Oktober seien 2796 Erkrankungen gemeldet worden. Es sei jedoch von einer sehr hohen Dunkelziffer auszugehen.

Die Fallzahlen liegen dem RKI zufolge etwas höher als in den entsprechenden Zeiträumen 2004/2005 und der "Rekordwelle" von Oktober 2006 bis Mitte Juni 2007. Damals wurden 137 480 Patienten gemeldet, 48 Menschen starben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »