Ärzte Zeitung, 28.04.2008

Impfstoff gegen Malaria schon in vier Jahren?

BERLIN (ple). Bis zum Jahr 2012 könnte es nach Ansicht des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) einen Impfstoff gegen Malaria geben. Derzeit werden mehrere Impfstoffe entwickelt. Einer davon, speziell für Kinder in Entwicklungsländern, werde noch in diesem Jahr in die Phase III klinischer Prüfungen gelangen, so der VFA.

Ende vergangener Woche hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in New York eine weltweite Kampagne zur Bekämpfung der Malaria ins Leben gerufen: Bis Ende 2010 sollen sich im besonders stark betroffenen Afrika alle gefährdeten Menschen schützen können. Sie sollen unter anderem mit Insektengift imprägnierte Moskitonetze erhalten. Die Vereinten Nationen hoffen auf die Unterstützung etwa der Weltbank, des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »