Ärzte Zeitung, 22.02.2010

Infoblatt zu Blut und Labortests

FRANKFURT /MAIN (eb). Wieviel Liter Blut enthält eigentlich der Körper eines Erwachsenen? Aus welchen Komponenten setzt sich das Blut zusammen? Welche Blutzellarten gibt es? Und welche Krankheiten lassen sich mit Hilfe labordiagnostischer Tests aus dem Blut herauslesen und auf diese Weise schon frühzeitig erkennen? Antworten auf Fragen wie diese liefert das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) in seinem aktuellen Infoblatt "Blut - der ganz besondere Saft".

Das Infoblatt kann im Internet kostenlos heruntergeladen werden unter: www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »