Ärzte Zeitung, 05.04.2011

Mückenschutz ist wichtig bei Australien-Reisen

DÜSSELDORF (eb). Wer derzeit nach Australien reist, sollte auf ausreichenden Mückenschutz achten, betont das CRM Centrum für Reisemedizin. Dies gilt besonders für Reisende, die den Nordosten oder den Süden des Landes besuchen.

Aus dem Bundesstaat Queensland wurden seit Beginn des Jahres 53 Fälle von Dengue-Fieber gemeldet. Im Südwesten sind viele Menschen am RossRiver-Fieber erkrankt. Beide Infektionskrankheiten werden von Mücken übertragen. Konsequenter Mückenschutz bietet den einzigen Schutz vor einer Infektion.

www.crm.de

Topics
Schlagworte
Infektionen (13835)
Reisemedizin (1659)
Organisationen
CRM (641)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »