Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Schwerelos - was macht die Immunabwehr?

MANNHEIM (ars). Ein internationales Forscherteam untersucht die gesundheitlichen Folgen langer Weltraumaufenthalte in der International Space Station ISS.

Ebenfalls mit einem Projekt an Bord: Professor Manfred Thiel von der Uni Mannheim / Heidelberg. Er prüft, wie sich Schwerelosigkeit, erhöhte Radioaktivität, veränderte Ernährung, der psychische Stress und besonders Sauerstoffarmut auf das spezifische Immunsystem auswirken.

Hypoxie etwa erhöht die Anfälligkeit für Bakterien, Viren und Tumoren. Die Erkenntnisse sind einerseits bedeutsam für die Planung weiterer Raumflüge wie einer Mars-Mission und andererseits für die Intensivmedizin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »