Ärzte Zeitung, 19.07.2011

"North Regio Day on Infection" im August

NEU-ISENBURG (eb). Forscher aus Deutschland, Schweden und den USA treffen sich am 16. August im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig zum  zweiten "North Regio Day on Infection"/Jürgen-Wehland-Symposium.

Diskutiert werden neue Erkenntnisse über Infektionskrankheiten. Gefürchtete Krankheitskeime stehen auf dem Programm: von Salmonella bis EHEC, von Staphylokokken bis zum TB-Erreger Mycobakterium, teilt das HZI mit.

Bei der Tagung wird erstmals der Jürgen-Wehland-Preis vergeben, mit dem Nachwuchswissenschaftler geehrt werden.

www.helmholtz-hzi.de/nordi

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »