Ärzte Zeitung, 07.09.2011

USA: schnelle Spur für Zytomegalie-Präparat

WUPPERTAL (eb). Die FDA hat der Phase-II-Substanz AIC246 (Letermovir) Fast Track Status gewährt, gab das Unternehmen AiCuris bekannt. Letermovir wird zur HCMV-(Humanes Zytomegalievirus)-Therapie entwickelt.

Fast Track Status bekommen Medikamente gegen schwere Erkrankungen, für die es keine Alternativen gibt, oft wird die Marktzulassung beschleunigt. Letermovir hat in der EU bereits den Orphan Drug Status erhalten.

Indiziert ist es bei hohem Risiko lebensbedrohlicher Erkrankungen durch HCMV: bei Patienten der Intensivmedizin, mit Immunschwäche nach Transplantation, Krebs oder HIV sowie infizierten Neugeborenen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »