Ärzte Zeitung, 01.11.2011

Griechenland: Reisende brauchen Mückenschutz

DÜSSELDORF (eb). Seit Ende Juli häufen sich Erkrankungen an West-Nile-Fieber in Griechenland.

Reisenden sollte daher bei der gesundheitlichen Beratung Mückenschutz ans Herz gelegt werden, betont das Centrum für Reisemedizin.

Bis Mitte Oktober wurden in dem Land 65 Erkrankungen gemeldet. Damit gab es in Griechenland EU-weit die meisten Fälle (65 von 85). 2010 wurden 257 Fälle registriert.

Das Fieber ist nun zwei Jahre hintereinander aufgetreten; neue Regionen sind betroffen. Das von Mücken übertragene West-Nile-Virus (WNV) hat sich daher wahrscheinlich in Griechenland eingenistet.

www.crm.de

Topics
Schlagworte
Infektionen (14140)
Reisemedizin (1676)
Organisationen
CRM (674)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »