Ärzte Zeitung, 27.11.2011

NDM-1-Resistenz jetzt auch in Norditalien

BOLOGNA (nös). Die Resistenz etlicher Bakterien gegen β-Lactam-Antibiotika scheint sich auszubreiten.

Aus Italien wurden jetzt Fälle von sechs Patienten bekannt, von denen E. coli und K. pneumoniae isoliert wurden, die gegen Carbapeneme resistent sind (Eurosurveillance 2011; 16: 1).

Der Infektionsherd in Bologna soll von einem Patienten ausgegangen sein, der sich zuvor in Neu-Delhi aufgehalten haben soll. Von dort wird die neuartige Neu-Delhi-metalloβ-lactamase 1 (NDM-1) gemeldet.

Die italienischen Ärzte vermuten eine "laufende Ausdehnung" dieser Resistenz und fordern eine intensive Beobachtung.

Lesen Sie dazu auch:
Medizintouristen verbreiten multiresistente Keime
"Superkeim" ist superresistent, aber nicht supervirulent

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »