Ärzte Zeitung, 16.03.2012

Bakterien täuschen mit molekularer Tarnkappe

HEIDELBERG (eb). Bestimmte Bakterien können mit Hilfe einer molekularen Tarnkappe Abwehrreaktionen des Immunsystems verhindern: Minimale Veränderungen an einzelnen Molekülen reichen aus, um nicht als Eindringling erkannt und bekämpft zu werden.

Zu diesen Ergebnissen kommen Wissenschaftler der Uni Heidelberg und Mainz (J. Exp. Med. 2012; 209: 225-233). Nun wollen sie klären, wie diese Tarnkappe funktioniert und ob sie eine Rolle bei Infektionen spielt.

Die Tarnkappe entdeckten die Forscher bei Tests mit Transfer-RNA aus E. coli. Obwohl sie wie die Transfer-RNA anderer Bakterienarten an Rezeptoren binden, reagiert die Immunzelle nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »