Ärzte Zeitung, 25.04.2012

Preis für Arbeit zu angeborenem Immundefekt

LEIPZIG (eb). Den Publikationspreis des Translationszentrums für Regenerative Medizin Leipzig erhält in diesem Jahr Dr. Stephan Borte für seine Veröffentlichung in der US-Fachzeitschrift "Blood".

Borte publizierte gemeinsam mit Kollegen des Karolinska-Instituts Stockholm und des St. Georg Krankenhauses Leipzig über eine neuartige Methode, mit der angeborene Defekte des Immunsystems bereits bei Neugeborenen erkannt werden können (Blood 2012; 119: 2552-2555).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »