Ärzte Zeitung, 26.10.2012

Lebend oder tot

Zellen unterscheiden Keime

BONN (eb). Wissenschaftler unter Federführung der Uni Bonn haben einen Mechanismus entschlüsselt, der infizierte Zellen befähigt, lebende von toten Erregern zu unterscheiden.

Erst so können die von Eindringlingen befallenen Zellen entscheiden, wie stark die Immunantwort ausfallen muss, so eine Mitteilung der Universität (The EMBO Journal, online 12. Oktober).

Die Forscher untersuchten als Modellorganismus Listeria monocytogenes. Sie stellten fest, dass lebende Listerien im Inneren von Fresszellen winzige Mengen Nukleinsäuren freisetzen. Tote Listerien sondern diese nicht ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »