Ärzte Zeitung, 11.02.2016

Entwurmungsaktion

270 Millionen indische Schüler entwurmt

NEU DELHI. In der wahrscheinlich weltweit größten Entwurmungsaktion haben in Indien rund 270 Millionen Kinder und Jugendliche Albendazol-Tabletten gegen die Parasiten erhalten. Nach Angaben der Regierung in Neu Delhi gibt es nirgendwo sonst so viele mit Würmern infizierte Menschen wie in Indien.

Die "National Deworming Initiative" will daher alle Ein- bis 19-Jährige auf dem Subkontinent entwurmen, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Wer am Mittwoch in der Schule oder im Kindergarten fehle, solle die Albendazol-Tablette am kommenden Montag zu sich nehmen.

In einer begleitenden Kampagne werden Hygiene-Regeln gegen die Infektionen wie Händewaschen oder das Tragen von Schuhen vermittelt. (dpa/eis)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »

Forscher finden Antibiotikum in der Nase

Neue Hoffnung im Kampf gegen gefährliche Klinik-Keime: Der Wirkstoff Lugdunin bildet eine neue Stoffklasse und tötet multiresistente Keime. Das sagen Tübinger Forscher. mehr »