Ärzte Zeitung, 20.02.2004

TIP

Nasenspülung beugt Erkältungen vor

Nasenspülungen mit selbstgemachter isotoner Kochsalzlösung können Sie Ihren Patienten als wirksame Erkältungs-Prophylaxe empfehlen. Zudem mildert solch eine Spülung die Symptome bei allergischer Rhinitis.

Dazu werden 4,5 Gramm - das entspricht etwa einem vollen Teelöffel - gewöhnliches Speisesalz in einem halben Liter lauwarmem Wasser aus dem Hahn aufgelöst.

Über dem Waschbecken wird der Kopf dann zur Seite geneigt und mit einer Nasenspülkanne - wie es sie etwa in Apotheken und Yoga-Zentren gibt - die Salzlösung solange in das eine Nasenloch gefüllt, bis sie zum anderen wieder hinausläuft. Ebenso wird mit der restlichen Lösung beim anderen Nasenloch verfahren. Danach wird die Nase geschneuzt - und der Erkältungsschutz ist bei Ihnen und Ihren Patienten perfekt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »