Ärzte Zeitung, 30.10.2006

Training schützt vor Infekten der Atemwege

SEATTLE (Rö). Regelmäßiges, moderates Training ist nicht nur gut für Herz und Kreislauf. Auch die Rate von Erkältungskrankheiten nimmt ab. Dies legen die Ergebnisse einer Studie nahe, die in der November-Ausgabe des "American Journal of Medicine" veröffentlicht werden.

Dr. Jessica Chubak aus Seattle hatte 115 Frauen mit Übergewicht in eine Studie aufgenommen. Die Frauen trainierten 45 Minuten täglich schnelles Gehen, fünfmal pro Woche, oder sie machten einmal pro Woche Dehn-Übungen. Im folgenden Jahr hatten von denen, die regelmäßig trainierten, 30 Prozent einen grippalen Infekt, von den anderen 48 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »