Ärzte Zeitung, 30.11.2006

Patienten-Infos zu Erkältungen

LEIPZIG (ddp.vwd). Schwankende Temperaturen und Schmuddelwetter erhöhen das Erkältungsrisiko.

Expertinnen der Verbraucherzentrale Sachsen geben über ein Service-Telefon Tips, wie Patienten in der kalten Jahreszeit ihr Immunsystem unterstützen können: Eine spezielle "Anti-Erkältungsdiät" gebe es nicht, durch eine ausgewogene Ernährung könnten die Abwehrkräfte aber gestärkt werden.

Insgesamt gilt, daß eine vollwertige, vielfältige Ernährung besser vor Erkältung schützt, als die Einnahme von Vitaminpräparaten.

Das Service-Telefon ist montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 16 Uhr unter 0 18 05 / 79 13 52 zu erreichen (12 Cent pro Minute).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »