Ärzte Zeitung, 18.12.2007

Präparate mit Echinacea helfen über den Winter

HARTFORD (eis). Echinacea-Präparate beugen Erkältungen vor und beschleunigen bei Atemwegsinfektionen die Heilung. Das hat jetzt eine Meta-Analyse von 14 kontrollierten Studien mit verschiedenen Präparationen der Heilpflanze bestätigt.

Bei prophylaktischer Anwendung der Phyto-Präparate wurde in der Analyse insgesamt das Risiko für eine Erkältung im Vergleich zu Placebo um 58 Prozent reduziert.

Das berichten US-Forscher um Dr. Craig I. Coleman von der University of Connecticut School of Pharmacy in Hartford in der Zeitschrift "Lancet Infectious Diseases" (7, 2007, 473). Sechs Menschen müssen nach Daten der Meta-Analyse acht bis zwölf Wochen prophylaktisch behandelt werden, um eine Erkältung zu verhindern.

5 der 14 Studien mit knapp 3000 Teilnehmern waren mit Präparaten des Unternehmens Madaus wie Echinacin® gemacht worden, so die Forscher. Wurde ein Echinacea-Mittel zur Therapie bei Erkältungen gegeben, dann verringerte sich die Dauer der Atemwegsinfektion um 1,4 Tage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »