Ärzte Zeitung, 29.10.2008

HPV häufig von Frauen auf Männer übertragen

NEU-ISENBURG (ikr). Humane Papillomviren (HPV) werden offenbar häufiger von Frauen auf Männer übertragen als umgekehrt.

In einer Studie um Dr. Brenda Hernandez aus Hawaii wurde die Übertragung von HPV bei 25 heterosexuellen und monogamen Paaren über einen Zeitraum von 7,5 Monaten untersucht.

Anhand von 957 DNA-Proben wurden 53  heterosexuelle HPV-Übertragungen bei 16 Paaren dokumentiert (Emerg Infect Dis 14, 2008, 888). 14 Übertragungen erfolgten von Männern auf Frauen und die übrigen 39 von Frauen auf Männer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »