Ärzte Zeitung, 21.03.2016

Guinea

Ebola ist zurück

CONAKRY. In Guinea sind erneut Menschen an Ebola erkrankt. Zwei Patienten wurden nachihrem Tod positiv auf das Virus getestet, wie die Regierung mitteilte.

Zwei Verwandte der Toten, eine Mutter und ein fünfjähriges Kind, hätten sich ebenfalls angesteckt und seien in Behandlung, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO)am Freitag mit.

Die Krankheitsfälle in der südlichen Region Nzérékoré waren die ersten seit Guinea am 29. Dezember von der WHO offiziell für Ebola-frei erklärt worden war.

Die Regierung erklärte, es würden Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Krankheit getroffen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Hämorrhagische Fieber (399)
Organisationen
WHO (2930)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Trommeln für die Vorsorge

Heute startet der Darmkrebsmonat März. Die Botschaft ist eindeutig: Rechtzeitige Vorsorge hilft! Auch in der Praxis hat das Auswirkungen. mehr »

Schwarze Liste der gefährlichsten Bakterien

Gegen welche resistenten Bakterien müssen weltweit am dringlichsten neue Antibiotika entwickelt werden? 70 Experten aus der ganzen Welt haben hierzu Stellung genommen. Das Ergebnis hat die WHO jetzt als Liste publiziert. mehr »

Die zwei Gesichter eines B-Vitamins

Fördern Folat und Folsäure das Darmkrebs-Wachstum oder schützen sie davor? Antworten auf diese Fragen fallen komplex aus. mehr »