Ärzte Zeitung, 21.03.2016

Guinea

Ebola ist zurück

CONAKRY. In Guinea sind erneut Menschen an Ebola erkrankt. Zwei Patienten wurden nachihrem Tod positiv auf das Virus getestet, wie die Regierung mitteilte.

Zwei Verwandte der Toten, eine Mutter und ein fünfjähriges Kind, hätten sich ebenfalls angesteckt und seien in Behandlung, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO)am Freitag mit.

Die Krankheitsfälle in der südlichen Region Nzérékoré waren die ersten seit Guinea am 29. Dezember von der WHO offiziell für Ebola-frei erklärt worden war.

Die Regierung erklärte, es würden Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Krankheit getroffen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Hämorrhagische Fieber (384)
Organisationen
WHO (2795)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Hauttest spürt Parkinson auf

Wie können Ärzte zuverlässig Parkinson erkennen? Eine Biopsie könnte die Lösung sein. Forscher haben hier Unterschiede zwischen Kranken und Gesunden aufgespürt. mehr »

Ein Dorf nur für Geflüchtete

Einmal in Deutschland angekommen, müssen viele Flüchtlinge einen neuen, nun geschützten Alltag finden. Das "Michaelisdorf" in Darmstadt hilft Frauen und ihren Kindern dabei - trotz kultureller Hürden. mehr »

Robo-Baby macht Lust auf echte Kinder

Eigentlich sollten schreiende Babysimulator-Puppen Teenager von Schwangerschaften abhalten. Doch das Gegenteil ist der Fall, fanden nun australische Forscher heraus. mehr »