Ärzte Zeitung online, 01.06.2016

WHO

Guinea ist Ebola-frei

CONAKRY. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Guinea erneut für Ebola-frei erklärt.

Seit 42 Tagen habe es keine Ebola-Fälle mehr in dem westafrikanischen Land gegeben, berichtete die WHO am Dienstag in Brazzaville.

Zuletzt wurde Guinea im Dezember für Ebola-frei erklärt. Im März musste das Land einen Rückschlag hinnehmen, es kam zu einem erneuten Ausbruch der Krankheit.

Auslöser war vermutlich der Kontakt mit Körperflüssigkeit eines verstorbenen Ebola-Erkrankten.

In den kommenden 90 Tagen wird Guinea verstärkt überwacht. Es soll sichergestellt werden, dass neue Krankheitsfälle entdeckt werden, bevor es zu einer erneuten Ausbreitung kommen kann.

Der Epidemie sind in Liberia, Guinea und Sierra Leone mehr als 11.000 Menschen seit Ende 2013 zum Opfer gefallen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »