Ärzte Zeitung, 11.05.2004

Muscheln mit Hepatitis-Viren

Mittelmeer-Region / Hepatitis-A-Impfung für Reisende

MÜNCHEN (dpa). Wer gerne Muscheln oder Schalentiere ißt, sollte gegen Hepatitis A geimpft sein, rät Professor Thomas Löscher, Leiter des Münchener Tropeninstituts.

Mehrere Studien haben ergeben, daß fast 40 Prozent aller Muscheln aus dem Mittelmeer mit Hepatitis-A-Viren infiziert sind. Untersucht wurden Muscheln aus Italien, Griechenland und Spanien.

Eine Impfung gegen Hepatitis A sei auch noch kurzfristig vor Reisebeginn möglich, sagt Löscher. Der beste Schutz sei jedoch gutes Abkochen: Temperaturen über 70 Grad töten die Erreger ab.

Weitere Informationen im Internet unter www.fit-for-travel.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »