Ärzte Zeitung, 13.07.2006

Die Sommer-Akademie - mit Tests und PunktenTherapien bei Virushepatitis und Zirrhose

NEU-ISENBURG (eb). Hunderttausende in Deutschland sind mit Hepatitis-B- und -C-Viren infiziert - und wissen es nicht. Das Problem: Betroffene haben ein erhöhtes Risiko für eine Leberzirrhose und für Leberkrebs.

Außerdem können sie weitere Menschen infizieren. Experten empfehlen, auch bei geringem Verdacht Test auf Virushepatitis zu machen. Denn es gibt gute Therapie-Möglichkeiten.

Gute Behandlungen gibt es auch bei primären Zirrhosen und sklerosierender Cholangitis. Welche das sind, steht heute in der Akademiefolge zu Leberkrankheiten.

Besuchen Sie die Sommer-Akademie >>>

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »