Ärzte Zeitung, 03.11.2006

Hepatitis B und C selten erkannt

HAMBURG (eb). Schon leicht erhöhte Leberwerte und unspezifische Beschwerden wie Müdigkeit, Gelenkschmerzen und Oberbauchbeschwerden sollten immer ein Anlaß sein, auf Hepatitis C zu testen.

Das legen Ergebnisse einer Studie in Hausarztpraxen dringend nahe, bei der 37 000 GPT-Tests ausgewertet wurden. In Deutschland haben etwa eine Million Menschen Hepatitis B oder C.

Doch nur bei jedem fünften Patienten ist die Virushepatitis bekannt. Und nur jeder zehnte wird behandelt. Die Studienergebnisse wurden bei einer Veranstaltung der Deutschen Leberhilfe vorgestellt.

Lesen Sie dazu auch:
Hohe Hepatitis-C-Rate bei erhöhten Leberwerten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »