Ärzte Zeitung, 20.11.2006

Heute ist wieder Lebertag

KÖLN (eb). "Die Leber geht stiften." Das ist das Motto des  Deutschen Lebertags, der heute zum siebten Mal stattfindet.

Mit dem provokanten Motto sollen auch nicht von Lebererkrankungen betroffene Menschen auf die Leber aufmerksam gemacht werden. Das teilen die Veranstalter Deutsche Leberhilfe, Bundesarbeitsgemeinschaft Leber, Kompetenznetz Hepatitis und andere mit.

Bisher sei dem größten inneren Organ nur unzureichende Beachtung geschenkt worden, so die Organisationen. Eine große Stiftung wie etwa die Herzstiftung, die Aids- oder Krebs-Stiftung gebe es für die Leber bisher nicht. Das wird sich jedoch ändern: Noch in diesem Jahr soll die Deutsche-Leber-Stiftung gegründet werden.

Mit dem heutigen Lebertag soll auf die Stiftung aufmerksam gemacht und gleichzeitig über Lebererkrankungen informiert werden. Wichtig ist den Veranstaltern auf die Bedeutung von Hepatitis-Viren hinzuweisen und zu informieren, welche Maßnahmen zum Schutz der Leber es gibt. In ganz Deutschland finden dazu Aktionen statt.

Mehr Infos im Internet unter: www.lebertag.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »