Ärzte Zeitung, 20.11.2006

Heute ist wieder Lebertag

KÖLN (eb). "Die Leber geht stiften." Das ist das Motto des  Deutschen Lebertags, der heute zum siebten Mal stattfindet.

Mit dem provokanten Motto sollen auch nicht von Lebererkrankungen betroffene Menschen auf die Leber aufmerksam gemacht werden. Das teilen die Veranstalter Deutsche Leberhilfe, Bundesarbeitsgemeinschaft Leber, Kompetenznetz Hepatitis und andere mit.

Bisher sei dem größten inneren Organ nur unzureichende Beachtung geschenkt worden, so die Organisationen. Eine große Stiftung wie etwa die Herzstiftung, die Aids- oder Krebs-Stiftung gebe es für die Leber bisher nicht. Das wird sich jedoch ändern: Noch in diesem Jahr soll die Deutsche-Leber-Stiftung gegründet werden.

Mit dem heutigen Lebertag soll auf die Stiftung aufmerksam gemacht und gleichzeitig über Lebererkrankungen informiert werden. Wichtig ist den Veranstaltern auf die Bedeutung von Hepatitis-Viren hinzuweisen und zu informieren, welche Maßnahmen zum Schutz der Leber es gibt. In ganz Deutschland finden dazu Aktionen statt.

Mehr Infos im Internet unter: www.lebertag.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »