Ärzte Zeitung online, 14.07.2017

Infektionen

In Europa mehr Erkrankungen mit Hepatitis E

STOCKHOLM. Die Zahl der gemeldeten Hepatitis-E-Virus-Infektionen ist in Europa von 2005 bis 2015 um mehr als das Zehnfache angestiegen, und zwar von 514 auf 5617, berichtet die Europäische Seuchenbehörde ECDC. In Deutschland wurden letztes Jahr 1993 Erkrankungen an das RKI gemeldet. Gründe für den Anstieg könnten gesteigerte Aufmerksamkeit, aber auch die Ernährung sein. Das HEV wird in Europa hauptsächlich über nicht durchgegartes Schweinefleisch und Schweineleber übertragen. (eis)

Topics
Schlagworte
Hepatitis A/B/C... (918)
Epidemiologie (473)
Organisationen
RKI (1839)
Krankheiten
Infektionen (4383)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »