Ärzte Zeitung, 13.04.2004

STIKO-Hinweis zu Prevenar®

Tips wegen Engpaß bei Pneumokokken-Impfstoff

NEU-ISENBURG (eb). Wegen technischer Probleme bei der Wiederinbetriebnahme der Abfüllanalge kommt es zu einem weltweiten Engpass des einzigen Pneumokokken-Konjugat-Impfstoffes Prevenar® (wir berichteten).

Die ständige Impfkommission (STIKO) hat hierzu jetzt einen Hinweis herausgegeben, der auf den Empfehlungen der europäischen Zulassungsbehörde EMEA basiert.

Oberstes Ziel sei es, den verfügbaren Impfstoff optimal zu nutzen und möglichst viele Kinder auch unter limitierter Impfstoffversorgung zu schützen, so das Unternehmen Wyeth. Der Engpaß werde voraussichtlich bis zum Sommer dauern.

Aktuelle Informationen und Materialien zum Download finden Ärzte unter www.Prevenar.de; den Link "Fachkreise" anklicken (Benutzernamen: Prevenar, Passwort: Wyeth). Kostenlose telefonische Beratung: 08 00 / 8 53 55 55.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »