Ärzte Zeitung, 21.05.2004

Neue Merkblätter zur Aufklärung über Impf-Risiken

NEU-ISENBURG (eis). Im Aufklärungsgespräch bei Schutzimpfungen müssen Ärzte grundsätzlich auch auf seltene Risiken eingehen. Eine Grundlage für die Beratung zu Impfrisiken hat die Ständige Impfkommission (STIKO) im Februar publiziert (wir berichteten). Dort sind zu allen Impfstoffen die bekannten Risiken nach Kategorien, von "Lokal- und Allgemeinreaktionen" und "Komplikationen" bis hin zu "Krankheiten in ungeklärtem ursächlichem Zusammenhang mit Impfungen" und "unbewiesenen Behauptungen", aufgeführt.

Im Internet-Portal des "Forums Impfende Ärzte" können inzwischen Patienten-Aufklärungsblätter für alle Impfungen abgerufen werden, in denen die aktuellen STIKO-Hinweise berücksichtigt sind. Auch läßt sich von dort direkt auf die Originalpublikation der STIKO zu den Impfrisiken (Epid Bull 6, 2004, 33) zugreifen, etwa um ein Aufklärungsgespräch vorzubereiten. Das Forum will die Aufklärungsblätter in Kürze auch in türkischer und russischer Sprache verfügbar machen. Für den Zugang zu der Internetseite des Forums muß man sich als Mitglied registrieren lassen, die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Weitere Infos und Registrierung unter www.forum-impfen.de. Mitgliedsanträge können auch per Fax unter 08122/94 56 03 angefordert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »