Ärzte Zeitung, 01.09.2004

KOMMENTAR

Nicht ohne Impfung nach Ägypten!

Von Ursula Gräfen

Etwa 140 Deutsche haben sich in einem Hotel in Ägypten mit Hepatitis A infiziert. Warum, fragt man sofort, sind diese Urlauber nicht geimpft gewesen? Daß Ägypten ein hohes Risiko für Hepatitis A hat, ist inzwischen doch weitgehend bekannt.

Und daß die Impfung der einzige wirklich sichere Schutz vor dieser Infektion ist, ist auch klar. Wie kommt es also, daß noch immer deutsche Touristen ungeschützt, weil ungeimpft in Länder wie Ägypten reisen?

Viele denken wohl, bei All-inclusive-Urlauben wird schon nichts passieren. Reiseveranstalter vermeiden es auch gerne, irgendwelche Risiken zu erwähnen. Gefordert sind hier die Hausärzte. Noch mehr sollten sie Patienten auf ihre Urlaubspläne ansprechen. Und noch dingender sollten sie ihnen die Hepatitis-A-Impfung empfehlen. Damit möglichst kein Urlauber ungeimpft in ein Land wie Ägypten fährt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »