Ärzte Zeitung, 23.09.2004

Es ist Zeit fürs Impfen gegen Pneumokokken

NEU-ISENBURG (eb). Millionen Menschen werden in den nächsten Wochen gegen Influenza geimpft. Den meisten - allen Menschen ab 60 Jahre und den meisten chronisch Kranken - rät die Ständige Impfkommission (STIKO) auch zur Pneumokokken-Impfung.

Eine gute Gelegenheit, beide Impfungen gemeinsam vorzunehmen. Aus diesem Grund läuft derzeit eine Praxisaktion, die unter anderem unterstützt wird von Professor Christel Hülße von der STIKO, der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie und dem Unternehmen Aventis Pasteur MSD. Es werden Ärzte gesucht, die bei über 60jährigen sowie chronisch Kranken die Pneumokokken-Impfung publik machen. Ziel ist es, die Impfraten zu erhöhen.

Servicepakete zu der Aktion für die Praxis mit Faltblättern, Beratungsbroschüren und einem Gewinnspiel für Patienten gibt es beim Service Impfen Aktuell, Fax: 0 61 51 / 36 0 87 - 99

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »