Ärzte Zeitung, 30.09.2004

Impfstoff wird gemeinsam eingekauft

TECKLENBURG (di). Die Ärztedienstleistungsgesellschaft (ädg) hat mit der Tecklenburger BergApotheke eine Rahmenvereinbarung für den Einkauf von Impfstoffen abgeschlossen. Die Bedingungen können alle 4500 Mitglieder der Tochtergesellschaft der deutschen Ärztegenossenschaften nutzen.

ädg-Geschäftsführer Dr. Andreas Rühle folgt damit einem Beispiel aus Schleswig-Holstein, wo die KV im vergangenen Jahr eine vergleichbare Regelung mit der westfälischen Versandapotheke geschlossen hatte (wir berichteten).

Allerdings profitieren die Ärzte im Norden schon unmittelbar von den günstigen Einkaufspreisen, weil die KV im Gegenzug mit den Ersatzkassen ein höheres Impfhonarar aushandelte. Nach Auskunft der Ärztegenossenschaft Schleswig-Holstein nutzen viele Ärzte die Vereinbarung: Zwischen 35 und 40 Prozent des gesamten Impfstoffbedarfs im Norden wird inzwischen über diesen Weg eingekauft.

Die Vereinbarung mit der ädg sieht vor, daß die über den Einkauf realisierten Einsparungen für Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen verwendet werden können. Eine vergleichbare Regelung gab die BergApotheke auch mit der MedUnion in Koblenz bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »