Ärzte Zeitung, 11.07.2005

Bei Wunden Tetanus-Schutz!

Alte Menschen sind oft nicht geimpft / Kasuistik

MANNHEIM (eis). Vorsicht bei alten Menschen, die sich zum Beispiel bei der Gartenarbeit verletzen! Gerade bei Älteren fehlt nämlich oft der Tetanus-Impfschutz, und es ist bei tiefen oder schmutzigen Wunden eine Immunprophylaxe nötig. Daran erinnert Dr. Andreas Blume von der Universitäts-HNO-Klinik in Mannheim (HNO 6, 2005, 560).

Anlaß ist die Krankengeschichte einer nicht geschützten 83jährigen Frau, die zwei Wochen nach einer Unterschenkelverletzung im Garten eine Kieferklemme mit Aspirationen und respiratorischer Insuffizienz bekam. Es wurde Tetanus diagnostiziert und die Patientin mit Immuglobulin und Metronidazol behandelt.

Nach vier Wochen auf der Intensivstation wurde die Frau mit Tetraparese und Sprachstörungen in eine Reha-Klinik entlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »