Ärzte Zeitung, 31.08.2005

Schnellimpfung gegen FSME auch für Erwachsene

NEU-ISENBURG (eb). Auch für Erwachsene gibt es jetzt wie bereits für Kinder einen Impfstoff gegen Frühsommermeningoenzephalitis (FSME), der nach einem Schnell-Immunisierungsschema verabreicht werden kann.

Mit dem Impfstoff FSME-Immun Erwachsene des Unternehmens Baxter ist das verkürzte Impfschema möglich: Die ersten beiden Impfungen erfolgen im Abstand von 14 Tagen.

Einer aktuellen Studie zufolge sind schon drei Tage nach der zweiten Impfung fast 90 Prozent der Geimpften seropositiv. Weniger als vier Wochen nach Beginn der Grundimmunisierung hatten mehr als 98 Prozent neutralisierende Antikörper gegen das Virus (ellipse 21/2, 2005, 39).

Fünf bis zwölf Monate nach der zweiten Impfung sollte bei Erwachsenen dann die dritte Impfung erfolgen. Die Auffrischimpfung wird alle drei Jahre empfohlen. Bislang war die Schnellimmunisierung nur bei Kindern möglich, und zwar mit FSME-Immun 0,25 ml Junior.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »