Ärzte Zeitung, 31.08.2005

Schnellimpfung gegen FSME auch für Erwachsene

NEU-ISENBURG (eb). Auch für Erwachsene gibt es jetzt wie bereits für Kinder einen Impfstoff gegen Frühsommermeningoenzephalitis (FSME), der nach einem Schnell-Immunisierungsschema verabreicht werden kann.

Mit dem Impfstoff FSME-Immun Erwachsene des Unternehmens Baxter ist das verkürzte Impfschema möglich: Die ersten beiden Impfungen erfolgen im Abstand von 14 Tagen.

Einer aktuellen Studie zufolge sind schon drei Tage nach der zweiten Impfung fast 90 Prozent der Geimpften seropositiv. Weniger als vier Wochen nach Beginn der Grundimmunisierung hatten mehr als 98 Prozent neutralisierende Antikörper gegen das Virus (ellipse 21/2, 2005, 39).

Fünf bis zwölf Monate nach der zweiten Impfung sollte bei Erwachsenen dann die dritte Impfung erfolgen. Die Auffrischimpfung wird alle drei Jahre empfohlen. Bislang war die Schnellimmunisierung nur bei Kindern möglich, und zwar mit FSME-Immun 0,25 ml Junior.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »