Ärzte Zeitung, 01.08.2006

E-Mail-Service weist Eltern auf Impftermine hin

MÜNCHEN (ddp.vwd). Mit einem E-Mail-Service will der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte Eltern an bevorstehende Impftermine ihrer Schützlinge individuell erinnern.

Um den kostenfreien Service nutzen zu können, müssen die Eltern auf www.kinderaerzteimnetz.de ihre E-Mail-Adresse und die Geburtsdaten der Kinder eingeben. Danach werden sie per Mail jedes Mal automatisch informiert, wenn eine Impfung bevorsteht.

Der Service orientiert sich nach Angaben des Betreibers am Impfkalender der STIKO. Außer den Impfterminen weisen die Ärzte auch auf Vorsorgeuntersuchungen hin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »