Ärzte Zeitung, 26.09.2006

Grippe-Impfung kann beginnen

LANGEN (hub). Ab nächster Woche können Patienten Termine für die Grippe-Impfung angeboten werden. Das hat Dr. Susanne Stöcker vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung" mitgeteilt.

Die ersten zehn Millionen Dosen hat das PEI in der vergangenen Woche freigegeben. "Es wird zunächst nicht für alle Patienten Impfstoff geben", so Stöcker. Die Freigabe werde sich bis in den Dezember hinziehen. Dann sollen mehr als 22 Millionen Impfdosen verfügbar sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »