Ärzte Zeitung, 18.04.2007

Ärzte und Apotheker starten Impf-Kampagne in Sachsen

Vor allem Erwachsene haben Impflücken

DRESDEN (dür). Unter dem Slogan "Sachsen impft" haben Landesärztekammer, Landesapothekerkammer und der öffentliche Gesundheitsdienst eine Kampagne zu Schutzimpfungen gestartet.

Während des ganzen Aprils wollen die Heilberufler die Aufmerksamkeit der Bürger für Schutzimpfungen wecken, Impfdokumente überprüfen und auf den aktuellen Impfstatus hinweisen.

Außer dem Einsatz von Plakaten und Infobroschüren wollen Ärzte ihre Patienten und Apotheker die Kunden auch aktiv ansprechen und schauen, wo noch Impflücken bestehen.

Kinder sind meist gut versorgt - allerdings hat nur maximal jeder zweite Erwachsene und nur jeder dritte Rentner einen ausreichenden Impfschutz, beklagten Professor Jan Schulze, Präsident der Landesärztekammer, und Friedemann Schmidt, Präsident der Landesapothekerkammer.

Sie appellierten an die Bürger, die Angebote zur Komplettierung des Impfschutzes zu nutzen und die so genannten Kinderkrankheiten, die durch Impfungen verhindert werden können, nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »