Ärzte Zeitung, 12.09.2007

Betriebskasse zahlt Impfung gegen Rotaviren

DUISBURG (iss). Die Novitas Vereinigte BKK zahlt bei Säuglingen bis zur 26. Lebenswoche die Kosten für die Impfung gegen Rotaviren. Die Kasse ist nach eigenen Angaben bundesweit die erste mit einem solchen Angebot.

In Deutschland sind zwei orale Impfstoffe gegen Rotaviren verfügbar. Sie sind nur für Säuglinge bis zur 24. oder 26. Lebenswoche zugelassen. Die Novitas übernimmt sowohl die Kosten für den Impfstoff als auch für die ärztlichen Leistungen auf Chipkarte. Bei den ärztlichen Leistungen orientiert sich die Kasse an der Vergütung vergleichbarer Impfungen nach dem EBM. Rechnet ein Niedergelassener aber nach der GOÄ ab, muss der Versicherte die Differenz als Eigenanteil selbst tragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »