Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Kommentar

Polioimpfung hat weiter hohe Priorität

Von Wolfgang Geissel

Seit 18 Jahren hat sich kein Mensch aus Deutschland mehr mit dem Poliomyelitis-Wildvirus infiziert. Und in den Nachbarländern in Europa ist schon seit sechs Jahren keine Infektion mehr aufgetreten. Warum sollte man die Menschen also hierzulande noch gegen Poliomyelitis impfen?

Leider hat bisher das letzte Quäntchen an Erfolg gefehlt, um Poliomyelitis global zu eradizieren. Die Erkrankungszahlen steigen jetzt sogar wieder an, wenn auch (noch) auf niedrigem Niveau. So waren 2007 weltweit 519 Erkrankungen gemeldet worden, dieses Jahr sind es mit 1044 in den ersten acht Monaten bereits mehr als doppelt so viele.

Zum Vergleich: Vor 20 Jahren gab es noch 350 000 Erkrankungen jährlich. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die Impfkampagnen in Entwicklungsländern jetzt forciert werden.Wenn dort die Zirkulation der Erreger nicht bald gestoppt werden kann, dann sind große Rückschläge bei den Eradikationsprogrammen absehbar.

In Deutschland wächst die Gefahr, dass Polio eingeschleppt wird. Gute Impfraten bleiben daher sehr wichtig. Jeder Mensch bei uns sollte eine Grundimmunisierung mit vier dokumentierten Impfungen haben und den Schutz vor Reisen in Endemiegebiete auffrischen lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »