Ärzte Zeitung, 15.12.2008

Preis für Förderung des Impfgedankens

BERLIN (eb). Im Jahr 2009 wird der Helmut-Stickl-Preis zur Förderung des Impfgedankens zum 17. Mal von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DAKJ) ausgeschrieben.

Stifter des mit 10 000 Euro dotierten Preises ist das Unternehmen Sanofi Pasteur MSD. Der Preis wird zu Ehren des 1991 gestorbenen Professor Helmut Stickl verliehen. Bewerben können sich Ärzte, Medizinjournalisten oder andere engagierte Personen, die den Impfgedanken gefördert haben.

Informationen im Internet: www.dakj.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »