Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Japanische Enzephalitis: Neuer Impfstoff in Sicht

BERLIN (eis). Noch in diesem Frühjahr wird mit der Zulassung eines europäischen Impfstoffs gegen das japanische Enzephalitis Virus (JEV) gerechnet. Bisher können in Deutschland nur JEV-Impfstoffe über internationale Apotheken bezogen werden.

Der neue Totimpfstoff (vorgesehener Handelsname: Ixiaro®) ist im Vergleich zu bisherigen Vakzinen immunogener, hat Privatdozent Tomas Jelinek beim 10. Forum Reisen und Gesundheit in Berlin berichtet. Die Impfung sei bei Rucksackreisenden in ländliche Regionen Asiens zu erwägen. Nach Angaben des Reisemediziners leben in Asien etwa drei Milliarden Menschen in JEV-Endemiegebieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »