Ärzte Zeitung, 08.04.2009

TIPP DES TAGES

Tollwut-Impfung für Indonesien

Raten Sie Patienten, die eine Reise nach Indonesien planen, sich gegen Tollwut impfen zu lassen! Denn kürzlich hat es einen weiteren Todesfall durch diese Infektion gegeben, wie der CRM-Infodienst meldet.

Am 23. März starb ein 46-jähriger Mann an Tollwut, nachdem er im November 2008 auf der Insel Bali von einem infizierten Hund gebissen worden war. Damit ist die Zahl der auf Bali an Tollwut gestorbenen Personen auf acht gestiegen. Nach Schätzungen gibt es zum Beispiel auf der Insel Flores 200 000 streunende Hunde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »