Ärzte Zeitung, 26.05.2009

TIPP DES TAGES

Jetzt impfen gegen Enzephalitis!

Jetzt beginnt in Indien die Übertragungssaison für die Japanische Enzephalitis. Das Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf rät daher, Risikoreisende, die in der Zeit bis Oktober einen Indienaufenthalt planen, gegen die Erkrankung zu impfen. Ein erhöhtes Krankheitsrisiko besteht bis Oktober, der Höhepunkt der Infektionswelle wird erfahrungsgemäß im August und September erreicht. Zur Gruppe der Risikoreisenden zählen etwa Rucksacktouristen, die ländliche Regionen besuchen. Die Impfung wird auch für einige andere ländliche Regionen Asiens empfohlen.

Überträger der Viruserkrankung sind nachtaktive Stechmücken. Bisher konnten in Deutschland geeignete Impfstoffe nur über internationale Apotheken bezogen werden. Seit wenigen Tagen ist jedoch ein europäischer Totimpfstoff (Ixiaro®) gegen das Virus zugelassen. In Studien hatten 99 Prozent der Teilnehmer nach zwei Impfdosen schützende Antikörper.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »