Ärzte Zeitung, 09.05.2010

TIPP DES TAGES

Zoster-Impfung vor Immunsuppression!

Wird bei Patienten eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED) diagnostiziert, sollte ihnen eine Impfung gegen Varicella Zoster-Virus (VZV) empfohlen werden - jedenfalls dann, wenn sie eine solche Infektion bisher nicht durchgemacht und auch noch keinen Impfschutz haben. Darauf hat Professor Volker Groß aus Amberg beim GastroUpdate in Wiesbaden hingewiesen. VZV-Infekte treten unter immunsuppressiver Therapie, wie sie bei CED-Kranken oft nötig wird, häufig auf, sagte Groß. Da es sich bei der nur im Ausland erhältlichen VZV-Vakzine um einen Lebendimpfstoff handelt, muss mindestens drei Wochen vor Start einer immunsuppressiven Therapie geimpft werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »