Ärzte Zeitung, 05.07.2011

Masernimpfung ist auch Teil der Reiseberatung

DÜSSELDORF (eb). Auch die Masernimpfung kann eine Reiseimpfung sein. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor Masernausbrüchen in Belgien und der Schweiz.

So seien in Belgien in diesem Jahr bereits über 400 Masernerkrankungen gemeldet worden. 2010 waren es im ganzen Jahr nur 40. In der Schweiz wurden landesweit bis Ende Juni 613 Fälle registriert.

Besonders betroffen sind die Kantone Genf, Graubünden, Waadt, Zürich und Bern. 94 Prozent der Betroffenen waren nicht oder nicht ausreichend geimpft.

Aus dem angrenzenden französischen Gebiet Rhône-Alpes werden ebenfalls große Ausbrüche gemeldet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »