Ärzte Zeitung, 16.01.2012

Indien erstmals ohne Poliomyelitis

NEW-DELHI (eis). Ein Meilenstein bei der weltweiten Poliomyelitis-Eradikation ist jetzt in Indien gesetzt worden. 2011 wurde in dem Land erstmals in einem Zwölf-Monats-Zeitraum keine einzige Neuerkrankung an Polio registriert, berichtet Unicef India.

Analysiert werden jetzt noch Proben von Patienten mit akuten schlaffen Lähmungen, bei denen kein unmittelbarer Polioverdacht besteht.

Auch werden Abwasserproben auf die Viren untersucht. Sollten dies Proben poliofrei sein, könnte Indien von der Liste von Polio-Endemieländern gestrichen werden, so die Organisation.

Neben Afghanistan, Pakistan und Nigeria gehört Indien bis jetzt zu den letzten Staaten mit Polio-Wildvirus-Zirkulation. Noch 2009 wurden in dem Land 741 Neuerkrankungen registriert und damit die meisten weltweit.

Angesichts der großen Bevölkerungsdichte mit hohem Infektionsdruck waren Impfprogramme lange Zeit nicht erfolgreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »