Ärzte Zeitung, 01.02.2012

Kommentar

Impfprogramm mit beispiellosem Erfolg

Von Wolfgang Geissel

Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam. Unter diesem Slogan begann vor 50 Jahren eines der erfolgreichsten Impfprogramme in Deutschland.

Binnen weniger Jahre wurde damit die Inzidenz der Poliomyelitis hierzulande von tausenden Erkrankungen jährlich auf eine Handvoll reduziert. Weltweit ließen sich seither Poliomyelitis-Wildviren in den meisten Ländern eradizieren. Auch das Ziel der WHO, die Kinderlähmung ganz auszurotten, ist nach Rückschlägen wieder in greifbare Nähe gerückt.

Polio ist heute in Industrieländern weitgehend unbekannt: Seit mehr als 20 Jahren hat sich kein Mensch aus Deutschland mehr mit Polio infiziert. Und auch in unseren Nachbarländern ist schon lange keine Infektion mehr aufgetreten. Trotzdem muss man hierzulande weiter gegen Polio impfen.

Jeder Mensch sollte die Grundimmunisierung mit vier dokumentierten Impfungen haben und den Schutz vor Reisen in Endemieregionen auffrischen lassen. Sonst kann die Krankheit leicht wieder eingeschleppt werden.

Der große Erfolg des Polio-Programms sollte zudem Ansporn sein, Impflücken bei anderen Krankheiten fleißig zu schließen.

Lesen Sie dazu auch:
Polio-Impfung ist 50 Jahre alt

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ernährungsfanatiker leiden oft an Essstörung

Nur noch Steinzeitdiät oder doch lieber frugan? Wer seine Ernährung übertrieben einengt, ist oft an einer Bulimie oder Anorexie erkrankt. Unser Autor Thomas Müller hat diese Erkenntnis vom DGPPN mitgebracht. mehr »

Aus für größte deutsche Krebsstudie

Die Prostatakrebsstudie PREFERE wird vorzeitig beendet. Der Grund für das Aus der bislang größten deutschen Krebsstudie ist die geringe Zahl der eingeschriebenen Patienten. mehr »

Beim Rauchen gibt es keine sichere Dosis

Langzeit-Raucher sterben früher – und zwar auch dann, wenn sich ihr Konsum auf nur wenige Zigaretten am Tag beschränkt. mehr »