Ärzte Zeitung, 23.05.2012

Ukraine-Touristen brauchen Masernschutz

NEU-ISENBURG (eis). Vor einem erhöhten Risiko für Maserninfektionen in der Ukraine warnt der Impfbrief online (www.impfbrief.de).

So seien nach Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Bekämpfung von Seuchen (ECDC) in dem Land allein bis zum 3. März rund 4500 Fälle gemeldet worden.

Die ECDC rechne mit weiteren Erkrankungen während der Fußball-Europameisterschaft.

Reisenden wird geraten, den Impfschutz auf Vollständigkeit zu prüfen. Die BZgA bietet für medizinische Laien einen Masern-Impfcheck an.

www.impfen-info.de/impfcheck/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »