Ärzte Zeitung, 06.06.2012

Schon jetzt an Reiseimpfung denken

BERLIN (eb). Sechs von zehn Reisezielen im Ausland liegen in Gebieten mit erhöhtem Gesundheitsrisiko, warnt das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF).

Daher sollte man sich über erforderliche Reiseimpfungen informieren und den Impfstatus überprüfen lassen. Wichtig auch: auf eine gut sortierte Reiseapotheke achten, etwa mit Schmerzmitteln und Durchfallmedikamenten.

Infos im Faltblatt "Reisemedizin - Gesund in den Urlaub und gesund wieder zurück" und Download kostenlos unter www.vorsorge-online.de oder IPF-Versandservice, Postfach 1101, 63590 Hasselroth; Titel des Infoblatts angeben

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »