Ärzte Zeitung, 14.09.2012

CRM

Vor der Reise Pertussisimpfung!

DÜSSELDORF (eb). Pertussis breitet sich in vielen Ländern wieder zunehmend aus. In den USA meldeten Behörden im ersten Halbjahr 2012 rund 18.000 Erkrankungen.

In Australien erkrankten im gleichen Zeitraum etwa 12.200 Menschen. Grund dafür ist mangelnder Impfschutz in der Bevölkerung.

Weil die Impfung gegen Pertussis keinen unbefristeten Schutz vor einer Infektion bietet, erkranken auch Erwachsene, die im Kindes- und Jugendalter geimpft wurden.

Das CRM Centrum für Reisemedizin empfiehlt, die reisemedizinische Vorsorge zum Anlass zu nehmen, die Impfung gegen Pertussis aufzufrischen.

Topics
Schlagworte
Impfen (4022)
Organisationen
CRM (641)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »